Die Stiftung RIKSENS CLENODIUM wurde im Jahre 1995 gegründet. Sie soll sich selbständig und nachaltig dafür einsetzen, daß das ursprüngliche Milieu um die Silvergrube in Sala sowie dazugehörigen Vorrichtungen und Gebäude rekonstruiert werden und das Aussehen und die Funktion während der Abbauzeit erhalten bleiben. Dieser Zweck soll erfüllt werden, indem die Stiftung ganz oder teilweise die Kosten für solche Projekte trägt, die mit den für Kulturdenkmäler gültigen Gesetzen vereinbar sind. Die Stiftung wird durch einen Aufsichtsrat verwaltet. Zwei wirtschaftsprüfer überwachen die Verwaltung. Die Stiftung RIKSENS CLENODIUM nimmt Beiträge zur Förderung ihrer Ziele entgegen.

Zurück